Bürgergemeinschaft & Heimatpflege Ölper
Bürgergemeinschaft & Heimatpflege Ölper

Theaterstück "NACH EUROPA"

Mit den Schauspielern Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach

 

MI 10. November 2021

19:00 Uhr

St. Thomas-Kirche im Heidberg , Bautzenstr. 26

 

In Kooperation mit dem AWO-Nachbarschaftsladen Heidberg / Heidberg AKTIV können wir kurzfristig auch das bereits 2020 vorgesehene Theaterstück NACH EUROPA mit den Schauspielern Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach von „Eure Formation“ aus Stuttgart präsentieren.

 

Der Eintritt ist frei.

Anmeldungen erbeten über den AWO-Nachbarschaftsladen im Heidberg unter: 0531-86670053 oder per E-Mail: heidberg-aktiv@awo-bs.de

 

 

Theater andersARTig, Warendorf

Alltagspoet Dieter Lohmann & Illustrator Manfred Kronenberg präsentieren „Die märchenhafte Reise mit Till Eulenspiegel zu den Schelmen und Narren dieser Welt“

 

SA 6. November 2021

17:00 Uhr + 19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

Papiertheater der anderen Art: Auf offener Bühne kann man miterleben, welche Streiche sich die Helden ausdenken: der heimatliche Till Eulenspiegel, der türkische Nasreddin, der weise Alibeg Kaschkaki aus Afrika oder Badartschin und Ooka Tadasuke aus Fernost. Am Ende gewinnt in den fantasievollen, märchenhaften Geschichten immer das Gute, wenn die vermeintlich Kleinen und Schwachen sich gegen die Großen der Welt zur Wehr setzen. Dabei sind die Hauptfiguren der Erzählungen so vielfarbig, plastisch greifbar und lebendig, dass es eine Freude ist, sie zu erleben. Bereichert wird die Vorstellung durch ironische Kommentare und politische Randbemerkungen zur gegenwärtigen gesellschaftlichen Situation. Dauer: 60 Minuten

 

Eintritt: 9 Euro, ermäßigt 5 Euro

Begrenzte Platzkapazität. Es gilt die 3G-Regel.
Reservierung erforderlich unter Tel. 0531 470 4862

 

Leugenbankjes - was das Meer uns erzählt

mit der Erzählerin Maria Winter

 

DO 04. November 2021

19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)

DAS KULT, Hamburger Straße 273, 38114 Braunschweig, Schimmelhof (C2)

Eintritt: 10 € (ermäßigt: 6 €)

 

 

Zum Programm: Die Wellen kommen und gehen. Das Rauschen wirkt beruhigend, die Ferne tröstet. Drei alte Menschen sitzen auf einer Bank und schauen über das Meer. Sie wissen, wie es ist vom Wasser umgeben zu sein. Ihre Geschichten, die es geschafft haben, zurück ans Land zu kommen, erzählen Großes und Rätselhaftes, Wunderbares und Unglaubliches. Ob das alles wirklich so passiert ist?

 

Zur Erzählerin: Maria Winter stammt ursprünglich aus den Niederlanden und ist Theaterpädagogin und Erzählerin. Aktuell arbeitet sie in Teilzeit bei der Theatervermittlung am Schauspiel Stuttgart. Darüber hinaus wirkt sie als freiberufliche Theaterpädagogin und Erzählerin bei Projekten an unterschiedlichen Grundschulen, bei Festivals und anderen Institutionen mit. Beim Erzählen hat sie ein großes Interesse an Projekten, die traditionelle Geschichten einsetzen als Brücke zwischen Kulturen.

 

Zum Ablauf des Abends: Zu dieser Offenen Erzählbühne freuen wir uns ganz besonders darauf, dass im ersten Teil des Abends wieder Gäste aus dem Publikum Geschichten erzählen. Kommen Sie und erzählen Sie uns Märchen, Geschichten, selbst Erlebtes, Ersponnenes und Erdachtes. Nach der Pause erwarten wir dann Maria Winter.

 

Der Theaterbetrieb wird leider nach wie vor durch die Corona-Pandemie bestimmt sein. Unser Hygienekonzept orientiert sich an den Vorgaben des Landes Niedersachsen. Wir werden nur eine begrenzte Zahl Plätze haben und eine bestimmte Sitzordnung vorbereiten. Je Stand der Dinge ist außerdem damit zu rechnen, dass die 3-G-Regel gelten wird.

 

Beim Eingang können sich die Besucher und Besucherinnen entweder über die Corona-App digital registrieren oder analog einen Zettel ausfüllen. Händedesinfektion, Abstandsregeln, nicht mehr als zwei Personen nebeneinander, Vermeidung von Menschentrauben, Maskentragen in der Schlange und in den Gängen sollten selbstverständlich sein - haben wir ja jetzt lange eingeübt.

 

Zur Sicherung eines Platzes bitten wir um Onlinekauf einer Eintrittskarte. Dieser Link führt direkt hin: https://secure.billeto.net/basket/event/7/854233271
Sonst auch über www.daskult-theater.de

 

 

Bis zum Wiedersehen grüßt ganz herzlich
für die Erzählwerkstatt Braunschweig e. V.

 

Dorothea Nennewitz
(Künstlerische Leitung und Moderation)


 

 

Bessiner Kammerchor a cappella: What is our life?

Ein Programm mit Werken aus dem englischen Kulturraum aus Renaissance und Moderne

 

SA 16. Oktober 2021

19:30 Uhr

Gemeindesaal Dankeskirche, Tostmannplatz 8

 

Eintritt: Abk.: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0531 470 4862
oder E-Mail an: literaturundmusik@braunschweig.de

 

 

Ein zweiter Termin für das Konzert mit dem Bessiner Kammerchor ist geplant am:
 

SO 17. Oktober 2021

17:00 Uhr

Dietrich Bonhoeffer Gedächtniskirche Melverode, Görlitzstr. 17

 

Eintritt: Abk.: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0531 603167

 

Figurentheater Ute Kahmann: OVID. Jöttlich!

Metamorphosen frei nach Ovid für Menschen ab 16 Jahren

 

SA 9. Oktober2021

19:00 Uhr

Gemeindesaal Dankeskirche, Tostmannplatz 8

 

Eintritt: Abk.: 13 Euro, ermäßigt 10 Euro

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 0531 470 4862

 

 „Romeo und Julia in Vigata“ von Andrea Camilleri

 

Literarisch-musikalisches Programm mit Götz van Ooyen (Rezitation) und Amelie Gruner (Cembalo)

 

SA 25. September 2021
19:30 Uhr

Ev. Kirche St. Jürgen Ölper, Kirchbergstr. 2

 

Der italienische Autor Camilleri, der für seine Krimis mit Commissario Montalbano berühmt ist, vereint in seinen Romanen und Erzählungen auch einen kritische Blick auf sein Heimatland Sizilien mit ironischem Augenzwinkern und Detailkenntnis.

 

Schauspieler Götz van Ooyen liest aus dem Buch „Romeo und Julia in Vigata“ eine Kurzgeschichte, die von

 

dem großen Maskenball anno 1899 zur Feier der Jahrhundertwende und von einer fingierten Entführung erzählt. Vigata ist der literarische Ort, an dem nicht nur Commissario Montalbano seine Fälle löst. In dieser fiktiven Kleinstadt, für die Camilleris Geburtsstadt Porto Empedocle Pate stand, spielt die Geschichte: Ein Paar, wie einst Romeo und Julia, weiß genau, ihre verfeindeten Familien würden nie zulassen, dass ihre Liebe blühen kann. Eine klug durchgedachte Entführung der geliebten Frau soll es richten und dem Paar eine Zukunft ermöglichen. Der Plan scheint wasserdicht, die Entführung findet statt, allerdings mit etwas ungeplantem Ausgang…

 

Camilleris Geschichte von „Romeo und Julia in Vigata“ ist nicht nur sehr humorvoll, die lockere und auch fesselnde Erzählweise spiegelt auch viel von der Lebenswirklichkeit in Sizilien wieder. Amelie Gruner wird die Lesung mit passender Musik am Cembalo begleiten.

 

 

Eintritt: 9,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro.

Begrenzte Platzkapazität. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter 0531-470 4862 oder per E-Mail an: literaturundmusik@braunschweig.de

Solina Cello-Ensemble präsentieren sich „Filmreif“

 

Ein erstaunlicher Kinoabend für die Ohren!

 

 

 

 

SA 11. September 2021
19:30 Uhr

Dankeskirche, Tostmannplatz 8, 38108 Braunschweig

 

Es bedarf nicht immer eines großen Orchesters, um Filmmusik-Highlights anspruchsvoll erlebbar zu machen. Auch mit 3 Cellistinnen, einem Pianisten und tollen Arrangements ist das wunderbar möglich!

Kennen Sie den Moment: Ein Song, eine Melodie erklingt und sofort schweifen die Gedanken ab, Erinnerung werden wach und Bilder entstehen? "Filmreif" ist nicht nur ein Moment, sondern ein ganzer Abend. Von: "Fluch der Karibik", "Die fabelhafte Welt der Amelie", über "Der Pate" bis hin zum "James Bond" - Medley, ist alles dabei. "Filmreif" ist aber noch viel mehr. Lassen Sie sich überraschen und staunen Sie über das, was nicht im Programm aufgeführt ist!

Violoncello: Katrin Banhierl, Amelie Heinl, Lisa Pokorny  Klavier: Michael Gundlach​​

Bei dieser Veranstaltung kooperiert der Fachbereich der Stadt Braunschweig im Rahmen von Kultur vor Ort mit der Ev. Kirchengemeinde DIE BRÜCKE / Dankeskirche.

 

Eintritt: 13 Euro, ermäßigt 10 Euro. Begrenzte Platzkapazität. Es ist eine Anmeldung erforderlich unter 0531-470 4862 oder per E-Mail an: literaturundmusik@braunschweig.de

Geflügelte Geschichten

 

Mit den Erzählerinnen Sybilla Pütz und Miriam van Steenhoven

 

SA 12. September 2021
17:30 Uhr

Festplatz Stückheim Bruchweg

 

 

Das Erzählduo Sybilla Pütz und Miriam van Steenhoven aus Hannover stellt Fragen in den Raum, ob der Klapperstorch die Kinder bringt und ob ein Adler ein Adler oder nicht doch ein Huhn ist? Und bei einem Chicken-Rap fliegen schon mal die Federn. Mit Enthusiasmus und Einfallsreichtum verbinden sie gekonnt deutsche und niederländische Sprache.

 

Die musikalische Begleitung übernimmt der Jazzmusiker Sven Waida.

 

Dauer Open Air bis 19:00 - Eintritt: 10 €, ermäßigt 6 €
Parkplätze stehen am Bruchweg vor dem AWO-Kindergarten zur Verfügung.
Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

 

Bitte vorher anmelden über Erzählwerkstatt:
Hopfenkamp 6, 38124 Braunschweig
Fon: 0531 - 26 011 26
post@erzaehlwerkstatt-bs.de

 

Veranstalter: Erzählwerkstatt Braunschweig e. V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur und Wissenschaft/Abt. Erinnerungskultur, Literatur und Musik der Stadt Braunschweig - Illustration: Susanne Klein

 

Der Kieselfritz und die Seeschlange

 

Ein musikalisches Bilder-Erzähl-Theater

 

 

SO 12. September 2021
15:00 Uhr

Festplatz Stöckheim Bruchweg

 

 

 

Das musikalisch untermalte Bilder-Erzähl-Theater stellt den reiselustigen "Kieselfritz" vor, der Geschichten liebt und erlebt. Seine Abenteuer handeln vom Leben im Wasser, von unverhofften Begegnungen und Freundschaften, von Gefahren und deren Bewältigung. Eine Geschichte von Brigitte Vaupel in Szene gesetzt von:

 

Erzählerin: Sybilla Pütz
Musikerin: Gudrun Peter

Dauer Open Air: ca. 45 Minuten
für Kinder von 4 - 7 Jahren

Eintritt: Erwachsene 6 €, Kinder 4 €

 

Bitte vorher anmelden über Erzählwerkstatt:
Hopfenkamp 6, 38124 Braunschweig
Fon: 0531 - 26 011 26
post@erzaehlwerkstatt-bs.de

 

Veranstalter: Erzählwerkstatt Braunschweig e. V. in Kooperation mit dem Fachbereich Kultur und Wissenschaft/Abt. Erinnerungskultur, Literatur und Musik der Stadt Braunschweig - Illustration: Susanne Klein

 

Meer ist mehr!

 

 

DO 02. September 2021
19:30 Uhr

Erzählbühne

 

 

Kalt. Salzig. Gewaltig. Triefend, tropfend, nass. Mal da, mal fort. Gehe zur Wissenschaft, und du bekommst einen Vortrag über Auswaschung, Verdunstung und Prozente. Gehe zum Kind, und Meer ist mehr. Frage die Alten, und du reist in die Hölle, in den Himmel und zurück. Ein Abend mit meerchenhafter Mär; mit Wahrem und Wunderbarem an den Küstenstrichen Norwegens.

 

Über die Erzählkünstlerin:

Ragnhild A. Mørch (BA, MA) war lange Jahre als Theaterregisseurin und Produzentin tätig, bevor sie sich ganz und gar dem freien Erzählen verschrieb. Ob Schwänke oder Sagen, Märchen oder Mythen, Historisches oder Legendenhaftes, es ist alles dabei – wenn sie nicht gerade das Blaue vom Himmel herunter lügt. Improvisation und direkte Einbindung des Publikums prägen ihre Vorstellungen und somit ist keine wie die andere. Ihre Erzählweise ist dank ihrer Ausbildung in Mime Corporel von einer außergewöhnlichen Körpersprache geprägt. Jede Zelle kommuniziert mit.

Seit 2011 ist sie künstlerische Leiterin für "Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education" an der Universität der Künste Berlin, Berlin Career College. (www.ramorch.com)

 

Eintritt: 10 Euro, erm. 6 Euro

tickets über KULT-Theater

Kinderspielplätze in Ölper - Neubau und Sanierung - Unterstützung von Klein und Groß gefragt!

 

 

Im Rahmen zweier Veranstaltungen, am 31.08.21 und 01.09.21, möchte die Stadt Braunschweig alle Kinder im Alter von 4 - 12 Jahren als Experten für den Neubau und die Sanierung von Kinderspielplätzen in Ölper beteiligen.

Näheres siehe unten (PDF-Datei).

 

 

Das Programm ist so geplant das auch im Laufe der Veranstaltung eingestiegen werden kann.

Darüber hinaus ist alles erwünscht, was zur Beschäftigung von Kindern beitragen kann.

Wenn sie als Initiative oder Bürger*innen bei der Veranstaltung unterstützen können und wollen, wenden Sie sich bitte an:

 

 

Fachbereich Kinder, Jugend und Familie

Sachgebiet Spielplatzangelegenheiten und Beteiligungen

Thomas Jahns      

Eiermarkt 4-5 | 38100 Braunschweig

Dienstzeiten: 7:00 – 15:00 Uhr

1.Etage | Zimmer 109

Tel.: (0531) 4 70-8513 - Fax: (0531) 4 70-948513

mailto: thomas.jahns@braunschweig.de

 

 

Alles weitere würden Sie direkt besprechen.

Am wichtigsten ist natürlich, dass eine große Zahl von Kindern teilnimmt und ich glaube bei dem Alter wird nicht so genau hingeschaut und zukünftige Nutzerinnen und Nutzer sind herzlich willkommen.

 

Wir freuen uns über diese Entwicklung und wünschen den Veranstaltungen ein gutes Gelingen.

 

Die Bürgergemeinschaft Braunschweig-Ölper e.V.

 

 

 

Solo-Piano & Gesang

mit Sven Waida

 

SA 21. August 2021

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof - Open-Air, Pfälzerstr. 39

 

Comedy – Zauberei

Entertainment mit englischem Humor und mit Musik von Welf Kerner

 

SA 14. August 2021

15:00 Uhr und 19:00 Uhr

Pfarrhof Kirche St. Jürgen Ölper, Kirchbergstr. 2

 

 

 

212. Jahrestag zum Gefecht bei Oelper

am 01. August 1809

 

 

Am 1. August um 16:00 Uhr findet wie jedes Jahr die Ehrenwache am Obelisken zum Gedenken an das Gefecht bei Ölper statt.

 

Dieses Scharmützel zwischen der Schwarzen Schaar unseres Herzogs und den westfälischen Truppen war ein kleiner Teil der Napoleonischen Befreiungskriege, die sich vor 212 Jahren direkt vor unserer Haustür ereigneten.

 

Auch in diesem Jahr wird sich das

"Herzoglich Braunschweigische Feldcorps" e. V. dort einfinden, um den Schwarzen Herzog und seine Schwarze Schaar zu ehren.

 

Wir freuen uns auf interessierte Gäste.

 

Viele Grüße

Die Bürgergemeinschaft Braunschweig-Ölper e.V.

 

Bonhoeffer - der mit dem Lied
 

Musikalisches Theaterstück über Leben und Werk Dietrich Bonhoeffers

 

FR 16. Juli 2021

19:30 Uhr

Dietrich-Bonhoeffer-Gedächtniskirche
Görlitzstr. 17

 

Die Stuttgarter Schauspieler Till Florian Beyerbach und Lukas Ullrich von der Theaterproduktion Eure Formation sind zum zweiten Mal zu Gast in Braunschweig. Nach „Play Luther“ 2017 präsentieren sie 2021 eine szenische Kurzbiografie über den Theologen, Humanisten und Widerstandskämpfer Dietrich Bonhoeffer.

 

Das Kirchenlied „Von guten Mächten“ ist der wohl berühmteste Text von Dietrich Bonhoeffer. In dem Zweipersonenstück „Bonhoeffer – der mit dem Lied“ beleuchten die beiden Schauspieler in Wort und Musik die Lebensstationen des großen Vertreters der bekennenden Kirche, der 1945 im Alter von nur 39 Jahren im Konzentrationslager Flossenburg von den Nationalsozialisten hingerichtet wurde. Eine besondere Inszenierung mit klaren Zeichen auch gegen Rechtspopulismus und Faschismus.

 

Zündende und temporeiche Dialoge sind Bestandteil der musikalischen Theaterproduktion nach einer Vorlage von Uwe Hoppe. Unter Verwendung von Schlagzeug und Keyboard wechselt das Duo sprunghaft zwischen humorvollen, bewegenden und tiefgründigen Szenen und interpretiert Lieder auch mal im Pop-Rhythmus. Mit Holzstangen werden im Laufe des Programms immer wieder neue Gebilde geformt. Lichteffekte und der Einsatz von Lasertechnik unterstreichen die Handlung und illustrieren Terror und die Schrecken des Naziregimes. Aber auch Parallelen zur aktuellen Politik und der heutigen Auffassung vom Glauben sind Teil dieser Inszenierung von Lukas Ullrich und Till Florian Beyerbach. „Seinem Glauben treu bleiben, ihn mit Leben füllen und die Vorzüge der Demokratie schätzen zu wissen“, sind die Motivation des Duos, das sich nach der Aufführung über Anfragen aus den Zuschauerreihen freut.

www.dermitdemlied.de

 

Das Stück ist für Zuschauer ab 14 Jahre geeignet.

 

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: 0531-470 4862 oder 0531-603167, auch per E-Mail: literaturundmusik@braunschweig.de oder melverode.buero@lk-bs.de.

 

Die gültigen Corona-Abstands- und Hygieneregeln sind weiterhin beim Besuch der Veranstaltungen zu beachten.

"Der Tag beginnt im Mitternacht"
 

Erzählbühne Erzählkunst für Erwachsende mit Klaus Dörre

 

FR 24. Juni 2021

19:30 Uhr

Pfarrhof oder ev. Kirche Ölper
Kirchbergstr. 2

 

ENTFÄLLT:
"Romeo und Julia in Vigata" von Andrea Camilleri

 

Literarisch-musikalisches Programm mit Götz von Ooyen und Amelie Grunder

 

FR 27. November 2020

19:30 Uhr

Kirche St. Jürgen Ölper, Kirchbergstr. 2

38114 Braunschweig
 

 

Der italienische Autor Camilleri ist für seine Krimis mit Commissario Montalbano berühmt und vereint in seinen Romanen und Erzählungen auch einen kritische Blick auf sein Heimatland Sizilien mit ironischem Augenzwinkern und Detailkenntnis.

 

Schauspieler Götz van Ooyen liest aus dem Buch „Romeo und Julia in Vigata“ eine Kurzgeschichte, die von dem großen Maskenball anno 1899 zur Feier der Jahrhundertwende und von einer fingierten Entführung erzählt. Vigata ist der literarische Ort, an dem nicht nur Commissario Montalbano seine Fälle löst. In dieser fiktiven Kleinstadt, für die Camilleris Geburtsstadt Porto Empedocle Pate stand, spielt die Geschichte: Ein Paar, wie einst Romeo und Julia, weiß genau, ihre verfeindeten Familien würden nie zulassen, dass ihre Liebe blühen kann. Eine klug durchgedachte Entführung der geliebten Frau soll es richten und dem Paar eine Zukunft ermöglichen. Der Plan scheint wasserdicht, die Entführung findet statt, allerdings mit etwas ungeplantem Ausgang…

 

Camilleris Geschichte von „Romeo und Julia in Vigata“ ist nicht nur sehr humorvoll, die lockere und auch fesselnde Erzählweise spiegelt auch viel von der Lebenswirklichkeit in Sizilien wieder.

 

Amelie Gruner wird die Lesung mit passender Musik am Cembalo begleiten.

 

 

Eintritt: 9,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro.

Die Veranstaltung findet unter Beachtung der geltenden Vorschriften zu Corona-Abstands- und Hygieneregeln sowie Kontaktdatenerfassung statt.

Eine Anmeldung wird empfohlen unter 0531-470 4862.

 

 

ENTFÄLLT: Figurentheater Ute Kahmann: OVID.Jöttlich!
 

Metamorphosen frei nach Ovid für Menschen ab 16 Jahren

 

SA 07. November 2020

19:30 Uhr

Dankeskirche Gemeindesaal, Tostmannplatz 8
38108 Braunschweig

 

 

Eine Berlinerin erzählt, philosophiert und spielt die alten Mythen Apoll und Daphne, Aphrodite und Adonis, Perseus und Andromeda. Geschichten über die Liebe, Macht und Leidenschaft. Ein Universum göttlicher Triebe und Gelüste wird aufgefahren. Am Ende ist klar, weshalb noch heute Sieger mit einem Lorbeerkranz gekrönt werden, Spiegel hinderlich sein können und eine gesunde Ernährung vor Meeresungeheuern schützt.

 

Die Inszenierung vereint Berliner Erzähl- und Puppenspielkunst, amerikanische Lyrik und römische Weltliteratur.

 

Bei dieser Veranstaltung kooperiert der Fachbereich der Stadt Braunschweig im Rahmen von Kultur vor Ort mit der Ev. Kirchengemeinde DIE BRÜCKE / Dankeskirche.

 

Eintritt: 13 Euro, ermäßigt 10 Euro. Begrenzte Platzkapazität. Es wird eine Anmeldung empfohlen unter 0531-470 4862

oder per E-Mail an: literaturundmusik@braunschweig.de

 

Online "live in concert"
 

Stefan Johansson und Krishn Kype,

 

FR 06. November 2020

20:00 Uhr

Karten und live-stream unter:
www.webstream.eu/channel/newart

 

 

Alle Konzerte in Deutschland abgesagt. Und Jetzt? Jetzt erst recht! Stefan Johansson und Krishn Kypke wollen nicht warten bis die Saiten verrostet sind. Daher organisieren die Beiden ein Konzert, welches Ihr online als live-stream erleben und genießen könnt.

 

65 Grad Nord, heißt die aktuelle Tour des sympathischen Gitarristen und Sängers aus Schweden. Zusammen mit seinem langjährigen Begleiter Krishn Kypke gibt Stefan ein live online-Konzert, dass weltweit empfangen werden kann. Wir alle brauchen Live Musik für unsere Seele. Auch und gerade in diesen Zeiten. Stefan und Krishn freuen sich auf dieses besondere Konzert.

 

Unter dem oben genannten Link könnt Ihr für 13 € eine „Konzertkarte“ zur Freischaltung erwerben (Zugangsdaten zum live Konzert per E-Mail nach dem Bezahlvorgang).

 

12,00 € Eintritt (zzgl. 1,00 € Zahlungsgebühr).

Der „Kartenverkauf“ ist ab sofort freigeschaltet.

 

Mit jeder verkauften Karte unterstützt Ihr direkt Eure Künstler!

 

 

ENTFÄLLT
"Käthe 35" oder "Die drei Geschlechter"

 

Biographie eines Berliner Hauses. Erzählstück von Britta C. Wilmsmeier mit Musik von Roman Ott

 

DO 05. November 2020, 19:30 Uhr

DAS KULT-Theater, Hamburger Str. 273

Schimmelhof (C2)
38114 Braunschweig

 

 

Britta C. Wilmsmeier begibt sich auf eine Reise zum steinernen Zeugen eines Jahrhunderts voller Geschichte und Geschichten und fragt: „Was bleibt? Und wer erzählt hier wem seine Geschichte?“

 

Das Erzählprogramm wird musikalisch kommentiert von Jazzmusiker Roman Ott.

 

Da das Programm ca. 75 Minuten dauert, entfällt der offene Teil mit den Erzähl-Beiträgen aus dem Publikum. Nach dem Erzählstück sind Wortbeiträge willkommen. Durch den Abend leitet Dorothea Nennewitz von der Erzählbühne Braunschweig.

 

Tickets sind über das KULT-Theater (www.daskult-theater.de) oder an der Abendkasse für 10 Euro, ermäßigt 6 Euro, erhältlich. Begrenzte Platzkapazität. Infos auch unter Telefon 0531-2601126.

 

Kultur vor Ort ist hier Kooperationspartner des Vereins Erzählwerkstatt Braunschweig.

 

 

Fräulein Brehms Tierleben
 

Hymenoptera - Die wilden Bienen

 

FR 23. Oktober 2020

19:00 Uhr

Kulturpunkt West, Ludwig-Winter-Str. 4
38120 Braunschweig

 

 

Das einzige wissenschaftliche Theater der Welt für heimische bedrohte Tierarten.

Artgerechte Unterhaltung, nicht nur für Erwachsene.

In enger Kooperation mit den Wissenschaften hat Barbara Geiger, Autorin und Regisseurin der Theaterstücke von „Fräulein Brehms Tierleben“ Erstaunliches und Wissenswertes über Europas Fauna zusammengetragen. Ganz in der Tradition von Alfred E. Brehm werden Wissen und Zusammenhänge zu freien wilden Tieren Europas auf theatralische Art und Weise gezeigt. Das ungewöhnliche Science-Theater wurde mehrfach ausgezeichnet. Es darf geschaut, gerochen, gehört, geschmeckt und angefasst werden! Der Fräuleinforscherkoffer steckt voller Überraschungen und Erstaunlichkeiten.

Das Programm „Hymenoptera – Die Wilden Bienen“ ist ästhetisch, bunt, kriminell, melancholisch und unfassbar erstaunlich. Bei exakt 19844 nachgewiesenen Arten von Wildbienen weltweit ist es nicht verwunderlich, dass 561 Wildbienen-Arten allein in Deutschland nachgewiesen sind. Ihre Namen sind poetisch, ihre Gestalten vielfältig. Das Programm wurde wissenschaftlich kuratiert von Dr. Michael Ohl, Museum für Naturkunde Berlin, und Dr. Christoph Saure, Büro für Tierökologie Berlin.

Bei dieser Veranstaltung kooperiert der Fachbereich der Stadt Braunschweig im Rahmen von Kultur vor Ort mit dem Kulturpunkt West.

 

Eintritt: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Bei begrenzter Platzkapazität wird eine Anmeldung empfohlen unter 0531-470 4862

oder per E-Mail an: literaturundmusik@braunschweig.de

 

 

In 90 Minuten um die Welt
 

Eine Erzähl-Reise mit Susanne Tiggermann
& Bernd Witte

 

SA 17. Oktober 2020

19:30 Uhr

Haus der Kulturen, Am Nordbahnhof 1
38106 Braunschweig

 

 

 

Man reist nicht schneller als in Gedanken und mit Worten, die uns in verschiedene Gegenden dieser Welt führen.

Susanne Tiggemann und Bernd Witte haben Geschichten und Märchen aus dem reichen Schatz der Völker im Gepäck.

Lauschen Sie afrikanische Mythen. Aus dem Orient erfahren Sie, wie der Mann entstand und die jiddische Kultur bringt uns die Gedankenwelt eines Schlemihls nahe. Im Ruhrgebiet tummeln sich die Emscher Nixen. Adler und Rabe entspringen der Feder des Fabeldichters Aesop.

Ein Abend voller Vielfalt, von der überlieferten Geschichte bis zur Stegreifgeschichte aus dem Moment.

Reisen Sie mit!

 

Tickets sind an der Abendkasse für 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, erhältlich.

Eine begrenzte Platzkapazität macht eine Anmeldung erforderlich unter Telefon 0531-470 4862.

 

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Erzählwerkstatt Braunschweig und dem Haus der Kulturen statt.

 

Puppenauflauf
 

Open-Air an der Dankeskirche

 

(ohne Gewähr!)

FR 28. August 2020

19:0 Uhr

Tostmannplatz 8

 

Über Liebe und dergleichen...
 

Texte und Musik mit Andreas Hartmann und Gudrun Peter

 

(ohne Gewähr!)

SO 02. August 2020

16:00 Uhr

Garten ohne Grenzen, Blumenstr. 20

 

Kultur vor Ort Veranstaltungsinfos

 

Mai Juni und August 2020

 

Alles neu macht der Mai? – Der Besuch von Museen, Ausstellungen, Galerien, Gedenkstätten, Kirchen und auch Restaurationsbetrieben ist wieder zulässig. Auflagen gibt es, aber die Betreiber machen in diesen Bereichen die analoge Begegnung wieder möglich.

 

Alles neu macht der Mai leider nicht! Laut der Niedersächsischen Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vom 8. Mai 2020, die  am 11. Mai bzw. 18. Mai in Kraft tritt und bis zum 27. Mai Gültigkeit besitzt, bleiben die Kultureinrichtungen noch immer geschlossen und die Durchführung von Veranstaltungen nach wie vor untersagt. Unter den derzeitig verordneten Auflagen müssen leider auch die Kultur vor Ort-Veranstaltungen, die im Mai und Juni 2020 geplant waren, entfallen:

 

9. / 10. Mai:  Konzerte des Bessiner Kammerchores in der Dankeskirche und in der St. Marien-Kirche Lamme

13. Juni: Stadtteilfest auf dem Frankfurter Platz mit dem Theater Rote Finger

13. Juni: „Herrn Kunibald`s philharmonische Capriolen und andere Kuriositäten vor und hinter den Kulissen“ in der Mühlenkirche Veltenhof

21. Juni: „Über Liebe und dergleichen“ Texte und Musik mit Andreas Hartmann und Gudrun Peter im Garten ohne Grenzen (Neuer Termin: 2.8.20)

 

Bis zur Aufhebung der für Veranstaltungen geltenden Einschränkungen brauchen wir also noch etwas Geduld und vielleicht auch Erfahrungen mit den jetzigen Veränderungen.

 

Veranstaltungsinfos April
 

Verschiebung der Kultur vor Ort Veranstaltungen

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Veranstaltungsreihe Kultur vor Ort,

wie gern hätte ich Sie / Euch informiert und eingeladen zu drei interessanten Veranstaltungen, die für den April 2020 geplant waren:

 

16. April 2020: Erzählungen von Klaus Dörre
24. April 2020: Wissentschaftliches Theater für heimisch bedrohte Tierarten
25. April 2020: Slam-Lesung der KrimiWerkstatt Braunschweig

 

Hätte, hätte… Ein Virus-Winzling mit globaler Macht und Stärke lässt nun viele Pläne platzen.

Doch aufgehoben ist nicht aufgegeben. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern bemühen wir uns, dieses Angebot zu einem späteren Zeitpunkt, ob in diesem Jahr oder auch erst 2021, wieder präsentieren zu können. Wir werden dann rechtzeitig informieren.

Informationen auch unter www.braunschweig.de/kultur-vor-ort

Ich hoffe und wünsche uns allen, dass wir diese Krise gesund überstehen und uns in absehbarer Zeit wieder bei der einen oder anderen Kultur vor Ort-Veranstaltung begegnen. Bleiben wir optimistisch oder wie es Wilhelm Raabe formulierte:

„Man richtet mit einem fröhlichen Herzen doch am meisten in dieser trübseligen Welt aus.“ (aus: Drei Federn, 1865)

Herzliche Grüße, verbunden mit besten Wünschen für ein fröhliches Osterfest, sendet Ihnen und Euch

 

Dietlinde Schulze

 

 

Klaus Dörre erzählt:
 

Der Tag beginnt um Mitternacht

 

(DO 16. April 2020) -> ein neuer Termin wird gesucht

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

 

 

Duo Klangfarben:
Lieblingslieder

 

 

SA. 7. März 2020

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

 

 

Gudrun Peter und Bernhard Foitzik sind das Duo Klangfarben, ein vielseitiges Team, dem man die Spielfreude in ihren Konzerten ansieht, die mit verschiedenen Instrumenten und zwei Stimmen, die wunderbar zusammen harmonieren, ihre Lieblingslieder spielen. Und so heißt auch ihr Programm: "Lieblingslieder", jene Lieder die Gänsehautfeeling entstehen lassen, die Medizin für Herz und Seele sind und schöne Erinnerungen aus vergangenen Zeiten zurückholen. Kleine Anekdoten und Gedichte runden das Programm ab.

 

Zu hören sind u. a. Lieder von H. R. Kunze, Cat Stevens, John Lennon, Bee Gees, Beatles, Phudys, Reinhard May etc.

 

Eintritt: im Vorverkauf 8 € (bei Bäckerei Henniges, Pfälzerstr. 57) und an der Abendkasse 10 €, ermäßigt 8 €

Anmeldungen und Infos unter Tel. 0531-470 4862

 

Kooperation mit der Ev.-reform. Gemeinde Braunschweig

 

 

Antoine de Saint-Exupéry:

Der kleine Prinz

 

Eine musikalisch-literarische Komposition mit Swetlana Bopp und Heinz-Dieter Lange

 

FR 14. Februar 2020

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

Zum 75. Todestag von Antoine de Saint-Exupery am 31.7.2019 haben der Komponist Andreas Willscher und der Lyriker Klaus Lutterbüse eine Suite mit 15 Sätzen komponiert und ebenso viele Gedichtverse verfasst, um die wesentlichen Inhalte der Erzählung und ihr musikalisches Gegenüber im Rahmen eines Konzertes zu gestalten. Eine hörenswerte „Verbeugung“ dieser beiden Künstler vor dem Werk des berühmten französischen Schriftstellers.

Die in Braunschweig ansässige Klavierlehrerin Swetlana Bopp und Projektideen-geber sowie Koordinator Heinz-Dieter Lange (Rezitation) haben dieses Werk für die Aufführung in kleineren Räumen einstudiert und präsentieren ihr neues musikalisch-literarisches Projekt im Rahmen von Kultur vor Ort.

 

Eintritt: Vvk. 5,00 €, Abk. 7,00 €, erm. 5,00 €. Infos und Reservierungen unter Tel. 0531-470 4862.

Kooperation mit der Ev.-reformierten Gemeinde Braunschweig.

 

 

(Ausverkauft)

Es lebe die Bohème!

 

Das Dou Hans-W. Fechtel und Arndt Gutzeit mit neuem Programm

 

FR 21. Februar 2020

19:30 Uhr

Pfarrscheune Ölper, Kirchbergstr. 2

 

In den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg entsteht ab 1900 eine Vielzahl gesellschafts-kritischer und neuer kultureller Strömungen. Lebensreformer, Naturapostel, literarische Zirkel und experimentelle Kunstformen stehen für einen Aufbruch in die Moderne. Auch das literarische Kabarett in Deutschland nimmt hier seine Anfänge, u. a. mit den „Elf Scharfrichtern“.

In Berlin und vor allem in München entwickelt sich nach französischem Vorbild eine bunte, antibürgerliche Szene, die „Bohème“.

In ihrem neuen Programm „Es lebe die Bohème!“ zeigen Hans-W. Fechtel und Arndt Gutzeit, wie gegen die Konventionen des Wilhelminischen Reiches angegangen wurde und sich ein vielgestaltiges Kulturleben entwickelte, an das die „Wilden 20er Jahre“ der Weimarer Republik nahtlos anknüpfen konnten. Zur Aufführung kommen Lieder, Texte und Gedichte u. a. von Ludwig Thoma, Frank Wedekind, Erich Mühsam, Joachim Ringelnatz, Klabund und Ernst Klotz.

 

Ein unterhaltsamer und informativer Abend mit vielen Bezügen zu heutigen aktuellen Themen.

 

Eintritt: Vvk. 6 € / Abk. 8 €. Infos und Reservierungen unter Tel. 0531-470 4862.

 

 

Solina Cello-Ensemble:
Cross over EUROPE

 

SA 25. Januar 2020

19:30 Uhr

Dankeskirche Tostmannplatz 8 38108 BS

 

Das Solina Cello-Ensemble präsentiert über 100 der bekanntesten Werke und schönsten Gassenhauer der europäischen Musikgeschichte, zusammengefasst in einzigartigen Länder-Medleys. Mit dabei Abba, Falcos „Amadeus“, Macky Messer, Mozarts „Zauberflöte“, Tschaikowsky „Schwanensee“, griechischer Sirtaki, Edith Piaf, die Beatles und auch Beethovens „Elise“, Straußs „Donau Walzer“, Ravels „Bolero“ und natürlich die italienische Oper!

 

Dirko Juchem: Sopran & Alt Saxophon, Flöte

 

Michael Gundlach: Piano & Akkordeon

 

Katrin Banhierl: Violoncello

 

Lisa Pokorny: Violoncello

 

 

Eintritt: Vvk. 10 Euro, erm. 7 Euro / Abk. 13 Euro, erm. 10 Euro. Infos und Reservierung unter Tel. 0531-470 4862.

 

 

Schöne Bescherung!
Schräge Weihnachten in Braunschweig und anderswo

 

 

Vorweihnachtliche Satire mit dem Duo Hans-W. Fechtel und Arndt Gutzeit

 

SO 22. Dezember 2019

15:00 Uhr

KULT-Theater, Hamburger Str. 273 (Schimmelhof C2), 38114 BS

 

Das Publikum kann sich auf eine lockere Mischung aus Literarischem und selbstgeschriebenen satirischen Liedern und Gedichten zur (Vor)Weihnachtszeit freuen, die von Hans-W. Fechtel (Gitarre, Gesang) und Arndt Gutzeit (Rezitation, Gesang) präsentiert werden. Dabei kommen nicht nur bekannte Autoren wie Kästner, Tucholsky, Mühsam oder Ringelnatz zu Gehör, sondern auch zahlreiche selbstverfasste Lieder und Gedichte der Protagonisten – oft auch mit kräftigem Lokalkolorit. Selbst wenn es in dem Programm bisweilen recht derb zugeht: Der vorweihnachtliche Frieden bleibt gewahrt. Und mitsingen ist auch erlaubt.

 

Dauer: ca. 80 Min.

Eintritt: Abk. 8,00 €, Vvk.: 5,00 €

Vorverkaufspreis bei tel. Reservierung unter Tel. 0531 470-4862.

Veranstalter: Fachbereich Kultur und Wissenschaft/Literatur und Musik

 

Hinweis:

Die Veranstaltungen am 13. und 15. Dezember sind bereits ausverkauft.
Daher wurde eine Zusatzvorstellung am 22. Dezember organisiert.

 

 

Theater Feuer und Flamme:
Wilmas Weihnachten

 

Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene

 

 

SO 01. Dezember 2019

15:00 Uhr

Roter Saal im Schloss, Schlossplatz 1, 38100 BS

 

Es ist Weihnachten und alle sind im Weihnachtsfieber. Für Wilma ist das genau der richtige Tag zum Aufräumen, denn heute wird sie sicher keiner stören. Doch plötzlich rumpelt es draußen. Ein Karton ist direkt vor ihrer Haustür gelandet. Während Wilma sich wundert, dass ihr jemand etwas schenken möchte, hört sie ein Klopfen aus dem Karton. Heraus kommt ein Weihnachtswichtel, der aus Versehen in der Werkstatt des Weihnachtsmannes in den Karton gepackt wurde. Sein Zuhause ist in weiter Ferne und unerreichbar. Daher will er unbedingt mit Wilma Weihnachten feiern. Doch das passt Wilma überhaupt nicht. Sie hat auch vergessen, wie das geht. Zum Glück kennt der kleine Wichtel sich schon etwas mit Weihnachten aus und lässt nicht locker. Allmählich merkt Wilma, dass es eigentlich ganz gemütlich und vor allem nicht mehr so einsam ist …

 

Ein heiteres Spiel um Weihnachtsbräuche, bei dem nicht nur Wilma etwas dazu lernen kann.

 

Dauer: 40 Min.

 

Eintritt: Ki. + Erw. 5 Euro. Gruppen ab 5 Pers. 4 Euro /p. P.   - Tel. Kartenreservierung: 0531 470-4862

 

 

vogelfern & schattengleich:

Geschichten über das Leben und den Tod

 

Erzählkunst mit Susanne Tiggemann

 

FR 22. November 2019

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

Seitdem es Menschen gibt, stellen sie sich die Frage: woher komme ich und wo gehe ich hin? Wie soll man da eine Antwort finden? Vielleicht in einer Geschichte. Denn Geschichten können helfen, die Welt zu verstehen. Susanne Tiggemann hat Geschichten aus aller Welt zusammengetragen und Besinnliches und Heiteres gefunden. So erfährt man, dass der Tod gerne Knäckebrot isst, was Traurigkeit und Hoffnung sich zu sagen haben, wie lange Jahre es braucht, einen Mantel aus Haaren zu weben oder das Adam über seinen Wunsch die Zukunft zu kennen, besser zweimal hätte nachdenken sollen. Bei Susanne Tiggemann entstehen die Geschichten im Moment des Erzählens. In ihren Geschichten werden Bilder, Orte und Menschen lebendig und leben fort in der Erinnerung der Zuhörer.

 

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 6 Euro (bei Bäckerei Henniges, Pfälzerstr. 57) und an der Abendkasse 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

Veranstalter ist der Fachbereich Kultur und Wissenschaft, Abt. Literatur und Musik der Stadt Braunschweig in Kooperation mit der Ev.-reformierten Gemeinde und der Erzählwerkstatt Braunschweig e. V. Anmeldungen und Infos unter Tel. 0531-470 4862.

 

Ensemble aquAkkord
 

 

A-capella-Gesang von Klassik bis Pop mit Werken von Bach bis zu den Beatles

 

 

SA 09. November 2019

19:30 Uhr

Dankeskirche, Toastmannplatz 8, 38108 BS

 

Das Vokalensemble aquAkkord wurde 2010 nach mehreren sommerlichen Paddeltouren ins Leben gerufen und hatte seinen ersten öffentlichen Auftritt bei der Braunschweiger Kulturnacht 2010. Die elf Sänger kommen aus der Kantorei an St. Martini Braunschweig und der Bachkantorei Helmstedt. Das Repertoire umfasst mehrstimmige Stücke aus vier Jahrhunderten, u. a. von Johann Sebastian Bach, Heinrich Schütz sowie Arrangements der Kings Singers und Comedian Harmonists. Bei dem Konzert in der Dankeskirche wird das Programm ergänzt mit zwei Balladen.

 

Eintritt: Vvk. 7 € / Abk. 10 €. Infos und Reservierungen unter Tel. 0531-470 4862.

 

Mitgliederversammlung und Neuwahlen

 

 

SA 23. November 2019

20:00 Uhr

Pfarrhaus Ölper, Gemeinderaum Kirchbergstraße 2

 

Alle Mitglieder der Bürgergemeinschaft Ölper sind herzlich zur Mitgliederver-
sammlung am 23. November eingeladen.
Unser 1. Vorsitzender Stefan Holland tritt zurück, wird uns aber weiterhin unterstützen. Aus diesem Grund suchen wir einen Nachfolger/ eine Nachfolgerin für unser Vorstandsteam. Am 23.11.2019 findet unsere Hauptversammlung mit den Vorstandswahlen statt.

 

Für Fragen und Informationsaustausch stehen wir gern zur Verfügung!

 

 

Wilhelm Busch: Ein weises Leben

 

Lesung mit Schauspieler Jost Leers

 

SA 12. Oktober 2019

19:30 Uhr

Pfarrscheune Ölper

 

Zurückgekehrt aus einem jugendlichen, weltoffenem Leben in die dörfliche Stille, studierte Wilhelm Busch das „kleine Leben“. Hier fand er Figuren, die dank seiner Kunst Weltruhm erlangten. So wurde er zum Zeugen einer gültigen Lebenskunde und zu einem weisen Kenner des menschlichen Herzens.

Die Lesung gibt in persönlichen Texten, satirischen und humorvollen Gedichten einen Blick auf den unergründlichen, manchmal auch boshaften Humoristen Wilhelm Busch, der einmal sagte: „Tugend will ermuntert sein, Bosheit kann man schon allein!“


Eintritt: Abk. 8,00 €, Vvk. 6,00 €

Vorverkaufspreis bei tel. Reservierung unter Tel. 0531 470-4862

Veranstalter: Fachbereich Kultur und Wissenschaft / Literatur und Musik 

 

 

 

Weinfest

 

Am Samstag, den 31. August 2019 findet das 4. Ölper Weinfest statt.

Ab 18 Uhr begrüßt die Bürgergemeinschaft Ölper herzlichst Gäste auf dem Pfarrhof in Ölper (Kirchbergstraße 2) zum geselligen Beisammensein mit ausgewählten Weinen, Knabbereien und Musik.

 

Für dieses Fest werden noch helfende Hände gesucht. Wer Lust hat, meldet sich bitte unter info@bs-oelper.de.

 

 

Bürgerfrühstück vor der Pfarrscheune

 

Am Sonntag, dem 18. August 2019 richtet die Freiwillige Feuerwehr Ölper wiederholt das Bürgerfrühstück vor der Pfarrscheune in Ölper aus.

Es wird um 10 Uhr mit der Andacht gebegonnen.

Veranstaltungsende ist um 13 Uhr.

 

Sie können sich vom 25.06.-02.07. sowie vom 30.07.-13.08. jeweils dienstags von 17-19 Uhr im Büro der Kirchengemeinde anmelden.

Kosten: 20,-€ pro Tisch und 2,50€ für einen Einzelplatz (nach Verfügbarkeit)

 

Wir freuen uns schon auf ein geselliges gemeinsames Frühstück!

 

 

Die vier Jahreszeiten

 

Sonntag, 14. Juli 2019

11:00 Uhr

Schul- und Bürgergarten am Dowesee, Doweseeweg 3

 

 

Die vier Jahreszeiten am Dowesee in Wort und Musik

mit Andreas Jäger und Till Seifert

 

Andreas Jäger, in der Region bekannt als „Tanzmeister de la Marche“ und „Giacomo Casanova“, und als Moderator bei Radio38, sowie von vielen Lesungen, hat sich im 100. Jubiläumsjahr des Schul- und Bürgergartens am Dowesee passend für das Gartenambiente Texte ausgesucht, die einen ganzen Jahresablauf im Grünen schildern.

Untermalt und ergänzt wird die Lesung durch den Braunschweiger Singer- Songwriter Till Seifert mit Liedern zur Gitarre.

Das ganze Spektrum der Jahreszeiten ist dabei, von Winterschlaf über Frühlingserwachen, von Summertime bis Herbstblues: ein Potpourri aus Texten und Musik, so vielfältig und bunt wie der Schul- und Bürgergarten selbst!


Veranstalter ist der Fachbereich Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig / Literatur und Musik in Kooperation mit dem Förderverein des Schul- und Bürgergartens am Dowesee.

 
Eintritt: frei

Infos unter 0531-470 4862

 

 

Das Maibaumfest steht an!

 

30. April 2019

18:00 Uhr

auf dem Dorfplatz in Ölper

 

 

Auf dem Gipfel der Welt

 

Feine Steine, feste Stoffe - Was die Welt zusammenhhält

 

Die Erzählbühne Braunschweig zu Gast bei Kultur vor Ort

 

04. April 2019

19:30 Uhr

Mühlenkirche Veltenhof, Pfälzerstr. 39

 

Stoffe hüllen uns ein, wärmen, schützen und kleiden uns. Mit Stoffen zeigen wir, wer wir sind und was wir zu bieten haben. Steine umgeben uns: Sie gestalten Landschaften und Lebensräume, wir bauen Häuser und pflastern Straßen mit ihnen, wir tragen sie als Schmuck und stellen sie auf unsere Gräber. Sie sind uralt und tragen das Wissen der Erde in sich.

 

Die Erzählerinnen Dorothea Nennewitz aus Schöningen und Kathleen Rappolt aus Berlin haben die Geschichten von Stoffen und Steinen aus den Buchdeckeln befreit und zu einem einmaligen Programm verwoben. Wenn die beiden erzählen, entstehen Landschaften und Lebenswelten und ein feiner Humor lädt ein zum Lachen.

Im ersten Teil des Abends kann das Publikum selbst Geschichten erzählen. Moderiert wird diese Veranstaltung von Sybilla Pütz von der Erzählbühne Hannover.

 

Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 10 Euro, ermäßigt 6 Euro. Infos und Anmeldung unter Tel.: 0531 470 4862

 

Veranstalter ist der Fachbereich Kultur und Wissenschaft der Stadt Braunschweig/Literatur und Musik in Kooperation

mit der Erzählwerkstatt Braunschweig e. V. 

 

 

Weltgeschichtentag 2019

 

Mythen, Legenden, Epen

 

21. März 19:0 Uhr

Am Nordbahnhof 1

 

Leben und Legenden aus christlicher und islamischer Tradition

Maria ist die berühmteste Frau der Weltgeschichte. Die Bibel, der Koran, Hadithe und unzählige Sagen handeln von der heiligen Heldin. Die Erzählkünstlerinnen Christine Lander und Selma Scheele loten gemeinsam die unterschiedlichen Facetten der Jungfrau, Mutter und Himmelskönigin aus. Gemeinsamkeiten und Verschiedenheiten der Traditionen werden konkret erlebbar. Die facettenreichen Geschichten der heiligen Maria und Meryem werden mit Improvisationslust, Fabulierkunst, mit ausdrucksstarker Gestik und Mimik sinnlich erfahrbar gemacht. Das Publikum taucht in eine Welt voller Wunder, Emotionen und Spannung ein.

Die wortgewandte, sehr lebendige und freie Erzählweise des Duos, gewürzt mit Klängen der türkischen Sprache und Gesang sowie feinem Humor, lässt Maria in neuem Glanz erscheinen.

 

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Erzählwerkstatt Braunschweig
und dem Haus der Kulturen statt.

 

Eintritt: 10,00 €, ermäßigt 7,00 Euro

Reservierung unter 0531-470 4862

 

 

Haus der Kulturen

 

Eine Geschichtenreise durch Südamerika auf den Sputen Alexander von Humboldts

 

20. März 19:30 Uhr

 

Goethe und die Frauen

Textcollage und Musik

 

08. März 19:30 Uhr

Wegsucher & Glücksfinder

Märchen und Wundersames aus aller Welt erzählt von Susanne Tiggermann

 

23. Februar 19:30 Uhr

Drum prüfe, wer sich länger binde

Kultur-Begegnung in der Dankeskirche, Tostmannplatz 8

 

14. Februar 19:30 Uhr

Heimspiel

"Die kleinste Bühne der Welt"

von Hedwig Rost und Jörg Baeseeke

 

13. Januar 17:00 Uhr

Haus der Kulturen

"Wie die Welt auf die Welt kam "

von Hedwig Rost und Jörg Baeseeke

 

12. Januar 19:30 Uhr

Eine Weihnachtsgeschichte

Andreas Jäger ließt Charles Dickens

 

06. Dezember 2018

17:00 Uhr

Was tun? Spricht Zeus

Ein lyrisch-musikalischer Abend mit Adriana Schiffers

 

16. November 2018

19:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgergemeinschaft Ölper